Die Rehkitzrettung mit Multikopter ist schnell

Die Rehkitzrettung mit Thermalkamera und Multikopter in der Luft ist die sicherste Methode um Rehkitze vor Mähmaschinen zu retten. In den letzten Jahren konnten so in der Schweiz bereits über 500 Rehkitze gerettet werden.

In der Schweiz sterben jährlich ca. 10‘000 Rehkitze bei der Grasernte.

Der angeborene Drückinstinkt veranlasst die Rehkitze sich bei Gefahr ganz still zu verhalten und an den Boden zu pressen. Nach 2-3 Lebenswochen verliert sich dieser Instinkt. Dennoch verlassen sich die Rehkitze immer noch auf ihre gute Tarnung und springen erst auf, wenn die Gefahr auf wenige Meter herangekommen ist. Zu spät also, um sich vor einer schnell heran kommenden Landmaschine in Sicherheit zu bringen.

Ich kann machen was ich will, trotzdem erwische ich in dem Feld jedes Jahr ein Rehkitz.

Schweizer Landwirtzitiert von Nicole Berger

Schon mal einem Rehkitz die Beine abgemäht und es anschliessend mit dem Bolzen getötet? Dann ist der Tag gelaufen!

Deutscher Landwirtzitiert von Hanspeter Hascheberger

Herkömmliche Methoden zur Rehkitzrettung (vertreiben mit Scheuchen und Duftstoffen, suchen mit Menschenketten) sind sehr zeitaufwendig und nicht immer erfolgreich. So wurde beobachtet, dass sich sehr junge Rehkitze (< 1 Woche alt) nicht vertreiben lassen und sich ängstliche Geissen ca. 3 Tage selber nicht mehr in ein verblendetes Feld trauen. Da es aber mehr mutige als ängstliche Geissen gibt, empfehlen wir dennoch das sogenannte Verblenden (= aufstellen von Scheuchen im Feld) und Verwittern (= verbreiten von unangenehmer/Gefahr signalisierender Geruch im Feld).

Am sichersten und effektivsten ist die Suche mit Wärmebildkamera und Multikopter aus der Luft.


Die Lösung: BFH-HAFL-Rehkitzrettungs-Methode

Die BFH-HAFL-Rehkitzrettungs-Methode mit Thermalkamera und Multikopter in der Luft ist am sichersten. Sie wurde an der Berner Fachhochschule Hochschule für Agrar-, Wald- und Lebensmittelwissenschaften entwickelt.

Storyboard

Bild: Ablauf der BFH-HAFL Rehkitzrettungs Methode

Alle mähen gleichzeitig

Die Felder werden regelmässig bereits vor der Mahd abgesucht, um einen Überblick über den Rehkitzbestand zu erhalten (Landwirt und Jäger werden über Rehkitzfunde informiert). Die Flugdienstleistung wird spätestens am Vorabend der Mahd vom Landwirt oder Jäger aufgeboten. Die Suche und Rettung findet am frühen Morgen statt.


Vielen Dank an unsere Sponsoren danke für die Unterstützung...

In den letzten Jahren konnten so bereits über 500 Rehkitze gerettet werden.